.

Fußball als Medium sozialer Integration

Zwischen den Schulen der Stadt Seelze und dem Polizeikommissariat Seelze ist über Jahre eine vertrauensvolle Zusammenarbeit gewachsen, die 2007 in Form einer Sicherheitspartnerschaft manifestiert wurde.

Im Rahmen dieser Sicherheitspartnerschaft wurde vereinbart, gemeinsame Projekte zur Gewaltprävention zu initiieren.

 

Fußball-AG-2014

Die Kooperation und gemeinsame Zielsetzung von Polizeikommissariat Seelze, Geschwister–Scholl–Schule und Niedersächsischem Fußballverband bilden die Grundlage dieses Projektes.

In der Zusammenarbeit werden, von der jugendlichen Lebenswelt ausgehend, grundlegende zukunftsgerichtete Entwicklungsperspektiven verfolgt, die der Zielgruppe gesellschaftlich relevante Fähigkeiten vermitteln sollen.

Fussball 2009

Die Polizei bringt sich als gesellschaftliche Instanz mit der klaren Aussage ein: Regeln sind im sozialen Miteinander unerlässlich.

Die Anwendung von Gewalt zur Erreichung egoistischer Ziele ist nicht tolerierbar, das Gewaltmonopol des Staates wird von der Polizei vertreten.

Die Schule als zentrale Bildungsinstanz dokumentiert die Bedeutung von Aus- und Fortbildung als Element der Persönlichkeitsentwicklung und individuellen Profilbildung.

Fussball 2010

Der Fußballverband spiegelt das Interessenfeld der Jugendlichen wider.

Spaß am sportlichen Wettbewerb in einem Bereich, in dem die Jugendlichen sich wohl und stark fühlen.

Ihre Stärken werden wahrgenommen und ihre Fähigkeiten ausgebaut.

Der Landessportbund unterstützt das Projekt finanziell, Toto-Lotto Niedersachsen sorgte für das sportliche Outfit der Teilnehmer und die Gewerkschaft der Polizei, Bezirksgruppe Hannover, spendierte zwanzig Fußbälle.

Fussball 2011

 

 

 

 

.

xxnoxx_zaehler